Februar 18th, 2010

alt Buch 5Auch – und vielleicht auch vor allem – im Zeitalter der digitalen Unterhaltung haben Bücher ihre Magie und Beliebtheit nicht verloren. Es gehört im Grunde zum guten Ton, neben modernen Hifi-Geräten und digitaler Unterhaltungselektronik auch ein gut sortiertes Bücherregal im Zimmer zu haben, in dem man seine Lieblingsautoren jederzeit zur Hand hat, als Bett- oder Urlaubslektüre, zum Nachschlagen oder Lernen oder einfach auch nur zur Dekoration.

Der Zustand der Bücher sagt auch viel über einen selbst aus, sind sie ordentlich und sauber aufgereiht oder liegen sie in Stapeln überall herum. Sind ihre Rücken und Seiten abgenutzt vom vielen Lesen oder bildet sich auf ihnen schon eine dicke Schicht Staub. Wer Bücher schätzt, ganz gleich welcher Art, sollte ihnen auf jeden Fall einen angemessenen Platz geben, an dem sie unbeschadet durch die Jahrhunderte kommen. Dazu gehört nicht nur irgendein Regal, sondern auch, dass man sie hin und wieder entstaubt und sowohl vor Feuchtigkeit, Schmutz und Sonne bewahrt werden. Besonders wertvolle Stücke gehören am besten in einen Bücherschrank, der mit verglasten Türen den Staub von ihnen fernhält.

Einzige Gefahr wäre hier noch die direkte Sonneneinstrahlung, die dazu führt, dass z. B. teure Ledereinbände ausbleichen oder das Papier sich verfärbt. Ein Bücherschrank oder ein Bücherregal direkt neben das Fenster zu stellen hat den Vorteil, dass man hier im hellen Tages- oder Sonnenlicht am besten lesen kann, jedoch sollte man gleichzeitig auch die Fenster z. B. mit einem Plissee oder Rollos so ausstatten, dass die Bücher vor der direkten Sonnenbestrahlung geschützt werden. Nicht umsonst werden Bibliotheken oder Buchläden mit entsprechenden Sonnenschutzanlagen am Fenster ausgestattet und das fehlende Tageslicht durch künstliche Beleuchtung ersetzt.

Verwandte Artikel

Tags: , ,

Comments are closed.